checkAd

Aktiv Lautsprecher - was sind die wichtigsten Vorteile?

Nach den allen bekannten passiv Lautsprechern erfand man in den 60er Jahren den Aktiv Lautsprecher. Das hat auch seinen Grund. Hier wird erklärt, wo der aktive seine Vorteile gegenüber dem passiven hat.

Aktiv Lautsprecher unterscheiden sich von den passiven dadurch, dass sie den Endverstärker eingebaut haben. Dies hat zur Folge, dass sie die Kleinsignale von den Klangquellen direkt aufnehmen, zum Beispiel über Cinch-Buchsen. Das hat den Vorteil, dass das Signal relativ einfach über Elektronik an die Lautsprecherchassis und -gehäuse angepasst werden kann, um die Klangqualität zu erhöhen. Aktiv Lautsprecher werden auch gern für Studioaufnahmen und Liveauftritte verwendet, um zusätzliche Verstärker zu sparen. Da in diesem Bereich die Signale über symmetrische Leitungen geführt werden, ist die Leitungslänge unkritisch, anders als bei Lautsprecherleitungen, wo die Signale bei längeren Leitungen stark verfälscht werden. Auch die Kühlung ist in Aktiv Lautsprechern normaler Größe unkritisch. Zu berücksichtigen ist auch, dass bei vielen Verstärkern das Netzteil oft zu klein dimensioniert ist, sodass es auch hier zu Klangverfälschungen kommen kann. Auch wenn die eingebauten Endstufen die Lautsprecherbox verteuern, spart man allein die aufwändigen passiven Frequenzweichen, die nötig sind, um den Frequenzgang zu linearisieren, wie dies bei wertvollen Lautsprecherboxen notwendig ist. Der Bau der Endstufen ist relativ unkritisch, da die einzelnen Verstärker nur für einen relativ kleinen Frequenzbereich zuständig sind. Hochwertige Passiv Lautsprecher sind nicht günstiger zu haben, als hochwertige Aktiv Lautsprecher.

Große Lautsprecherschmieden setzen mittlerweile auf Aktiv Lautsprecher, um noch besseren Klang aus den Chassis und Boxen herausholen zu können. Passive Lautsprecher belasten übrigens die Endstufe eines Verstärkers beziehungsweise einer Endstufe durch Einsatz der passiven Frequenzweiche nicht linear. Das heißt durch Einsatz von großen Kondensatoren und Spulen ist der Abschlusswiderstand sehr komplex, was den Frequenzgang der Endstufe negativ beeinflussen kann. Auch hier kann der Aktiv Lautsprecher punkten, da jedem Lautsprecherchassis eine Endstufe zugeordnet ist.

Die Wahl fällt mehr und mehr auf Aktiv Lautsprecher, da an die Qualität von Klangquellen, wie CD, DVD und BluRay-Disc erheblich höhere Anforderungen gestellt werden, wie noch zu Zeiten der Schallplatte. Die Linearität der Lautstärke über den gesamten hörbaren Frequenzbereich ist oberstes Gebot und hier hat der Aktiv Lautsprecher die Nase vorn.