checkAd

Die Sozialversicherung in Deutschland

Die Sozialversicherung ist in Deutschland eine Form der Pflichtversicherung. Diese soll jedem einzelnen Bürger als soziales Netz dienen und besteht aus verschiedenen Komponenten.

Die Sozialversicherung zählt in Deutschland zu den Pflichtversicherungen. Durch dieses System der gesetzlichen Sozialversicherung in Deutschland soll der einzelnen Person durch die Solidargemeinschaft ein stabiler und sicherer Lebensstandard geboten werden. Diese Versicherung bietet den Versicherten eine soziale Absicherung bei Krankheit, bei Arbeitslosigkeit, bei einer Pflegebedürftigkeit, bei betrieblichen Unfällen oder im Alter. Mit diesem System soll jedem in Deutschland eine Versicherung ermöglicht werden, denen die privaten Versicherungen aus finanziellen, aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

Diese deutsche Sozialversicherung liegt dem Solidaritätsprinzip zugrunde, so werden alle Risiken von jedem Mitglied dieser Gemeinschaft getragen. Das System der Sozialversicherung wird in Deutschland durch die Beiträge zu den verschiedenen Versicherungsträgern finanziert. Diese Versicherungsträger unterliegen dabei der staatlichen Kontrolle. Die einzelnen Beiträge zur Sozialversicherung werden prozentual von dem Einkommen des einzelnen Arbeitnehmers berechnet. Dabei wird der fällige Beitrag zur Sozialversicherung in der Regel zur Hälfte von dem Arbeitnehmer und zur anderen Hälfte von dem Arbeitgeber gezahlt. Diese beiden Beiträge werden jeweils monatlich durch den Arbeitgeber an die zuständige Krankenversicherung mittels einer Betriebsnummer abgeführt. Die deutsche Sozialversicherung lässt sich in insgesamt fünf Versicherungsparten aufteilen, in die gesetzliche Rentenversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung, die Arbeitslosenversicherung, die Unfallversicherung und in die Pflegeversicherung.

Diese fünf Elemente der deutschen Sozialversicherung wurden seit dem Jahr 1883 in Deutschland in einzelnen Schritten aufgebaut. So folgte nach Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahre 1883 im Jahre 1884 die gesetzliche Unfallversicherung und im Jahre 1889 folgte die Einführung der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Arbeitslosenversicherung besteht seit dem Jahr 1927 und die gesetzliche Pflegeversicherung ist mit der Einführung im Jahre 1995 der jüngste Teil der gesetzlichen Sozialversicherung in Deutschland. Diese Krankenversicherung ist der gesetzlichen Krankenversicherung angegliedert.

Inhalt

Rubriken