DAX-0,05 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,65 %

Der Kupfer Preis, für viele Bereiche sehr wichtig

Wenn vom Kupfer Preis die Rede ist, dann muss es sich hier nicht unbedingt um Investoren handeln, die sich in diesem Geschäft aktiv betätigen möchten. Auch für Leitungen und Kabel ist dieser Preis sehr wichtig.

Wenn der Kupfer Preis berechnet wird, dann kann es sich um die Preisberechnung von Kabeln und Leitungen handeln, die auf Basis des Tageskupferpreises in ihrem Wert ermittelt werden sollten. Für Leitzwecke wird Elektrolytkupfer verwendet, das eine Reinheit von 99,5 Prozent aufweist. Der Kupfer Preis ist für die Berechnung vieler Materialien entscheidend und hier ist die Börse der Platz, der topaktuelle Preise bietet und das Material mit dem chemischen Symbol Cu und der Ordnungszahl 29 in seinem tagesaktuellen Wert einstuft. Kupfer hat die lateinische Bezeichnung cuprum, was von der Bezeichnung aes cyprium abgeleitet ist. Hierbei handelt es sich um eine übersetzte Bezeichnung „Erz von der Insel Zypern“, denn auf dieser Insel wurde im Altertum das Material gewonnen, das heute für Kabel und Leiter sehr bedeutsam ist. Das Kupfer als weiches Material ist zwar sehr weich, allerdings auch zäh und insgesamt gut formbar. Bedingt durch seine Eigenschaften als Wärme- und Stromleiter ist es in vielen handwerklichen Bereichen im Einsatz. Nicht zuletzt ist Kupfer natürlich auf als Münzmetall im Einsatz. Insgesamt zählt das Kupfer auch zu den Edelmetallen.

Kupfer gehört gemeinsam mit Silber, Zinn und [url=http://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/Gold]Gold[/url] zu den ersten Materialien, die von Menschen verwendet wurden. Als sehr leicht zu verarbeitendes Material wurde das Kupfer schon vor 10.000 Jahren eingesetzt und bis heute hat sich sein weitgefächertes Nutzungsgebiet nicht reduziert, sondern eher vergrößert. Das Kupfer gab der Zeit vom 5. Jahrtausend vor Christus bis zum 3. Jahrtausend vor Christus sogar ihre Bezeichnung als Kupferzeit. Die Legierung mit Zinn und Blei zu Bronze war die weitere Entwicklung des Kupfers. Das Kupfer in der Legierung mit Zink als Messing war schon im Griechenland der Antike bekannt und Kupfer war auch im alten Kolumbien schon bedeutsam, denn hier wurden Kupfer und Gold als Legierung für Tumbaga verwendet, eine spezielle Bearbeitungsform, die reines Gold hervorbrachte.

Heute ist Kupfer in der Natur gelegentlich als gediegenes Element zu finden und die Kupfervorräte befinden sich in der Hauptsache in den basaltischen Laven. Das Kupfer tritt entweder als Nugget oder aber als Dendrit auf, was ein Kupfervorkommen in verzweigter Weise bezeichnet. Kupfer in reiner Form ist in der Natur übrigens kaum zu finden, eher als Kupfererze, die weitaus häufiger gefunden werden.

Inhalt

Rubriken