Die Hausbar individuell gestaltet für jeden Bedarf

Die Hausbar kann man im großen Haus im Keller anlegen oder sie in der Mietwohnung eine kleine Ecke im Zimmer einnehmen lassen. Ob mit oder ohne Sitzgelegenheiten – die Planungsmöglichkeiten sind bei der Bar vielfältig.

hausbar
Foto: © fielperson / http://www.pixelio.de

Die Hausbar ist eine sehr schöne Einrichtung innerhalb der Wohnung oder auch im Bereich des Partykellers. Ob sie klein und überschaubar in den Wohnräumen die Möglichkeit bietet, einen Kaffee oder eine Kaffeespezialität in netter Gesellschaft zu trinken, oder eher auf die große Party ausgerichtet sein soll und hierfür zahlreiche Alkoholika und die Zutaten für Cocktails beherbergt, bleibt dem Geschmack der Besitzer überlassen.

Die Hausbar zeichnet sich dadurch aus, dass sie ein Treffpunkt für zwei oder mehr Personen ist, um hier in lockerer Atmosphäre einen alkoholischen oder nichtalkoholischen Drink zu genießen. So kann man sie mit einem kleinen Regal für Getränke und Gläser im Hintergrund und einem Bartisch davor, der übrigens inzwischen in jedem Einrichtungshaus erhältlich ist, schnell und einfach in jeder Wohnung einrichten. Sogar eine Wohn- oder Esszimmerecke eignet sich für die kleine Hausbar, in der dann Kaffeeautomat, Getränke und Gläser Platz finden.

Soll die Hausbar im Partykeller für richtige Feierstimmung sorgen, dann lohnt sich hier die Anschaffung eines größeren Regals, eines Tresens sowie auch eines Kühlschranks und einer Spüle, in der Gläser schnell wieder gereinigt werden können, ohne dass der Weg erst in die Küche führen muss. Richtig komfortabel wird die Hausbar in größerem Rahmen, wenn auch noch eine Spülmaschine vorhanden ist, die Gläser und Zubehör aufnimmt und die dann die lästige Abwascharbeit übernimmt.

Ob man die größere Hausbar dann mit einem geraden Tresen oder aber in Rundform gestaltet – auch das ist eine Frage des individuellen Geschmacks und die Angebote sind hier so reichhaltig vorhanden, dass wirklich jeder Hausbarbesitzer zum Wunschmodell gelangt.

Richtig geschickte Handwerker bauen die Hausbar vielleicht sogar selbst. Das ist nicht nur kostengünstig gegenüber dem im Handel erworbenen Fertigmodell, sondern der Fantasie sind im Bereich der Ausbaumöglichkeiten bei einer Hausbar in Eigenbauweise praktisch keine Grenzen gesetzt.

Das Internet kann interessante Anregungen für die Einrichtung bieten. Ob die Bar dann fertig gekauft und von Profis aufgebaut werden soll oder ob es die in Heimwerkerbauweise gearbeitete ist, das Internet ist auf jeden Fall eine perfekte Quelle für das Sammeln von Ideen. Mit einigen Anregungen kommt die individuelle Umsetzung dann meist von selbst.