DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Leasing ohne Anzahlung – die neue Variante beim Auto

Leasing war bisher immer mit einer Anzahlung, den monatlichen Leasingraten und der möglichen Abschlusszahlung belegt. Inzwischen ist Leasing ohne Anzahlung gängige Praxis gerade im Pkw-Bereich geworden, auch privat.

leasing ohne anzahlung
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Leasing bedeutete bisher immer, dass eine Anzahlung für einen Pkw geleistet wurde, im Anschluss die Nutzung unter Zahlung von monatlichen Leasingraten stattfand und dann letztlich bei der Rückgabe des Pkw auch noch eine abschließende Zahlung fällig war, wenn der Fahrzeugwert aufgrund intensiver Nutzung oder Schäden nicht mehr dem aktuellen Listenpreis entsprach. Das Leasing war bisher auch eher für Selbständige vorteilhaft, als für Privatleute, die hier oftmals nur Verlustgeschäfte machten. Neu im Bereich des Leasings ist hier speziell im Kfz-Bereich das Leasing ohne Anzahlung. Wie der Name schon sagt, wird hier keine Anzahlung vor dem Leasing des Fahrzeugs beim Vertragsabschluss getätigt. Trotzdem ist natürlich die Fahrzeugabnutzung, also die Abschreibung, zu bezahlen. Hier ergeben sich beim Leasing häufig höhere monatliche Leasingraten oder es wird beim Leasing ohne Anzahlung eine höhere Abschlusssumme für den Kauf oder die Rückgabe des Fahrzeugs vereinbart.

Wieso aber Leasing ohne Anzahlung, denn Autohändler möchten, natürlich zu ihren wohlverdienten Einkünften gelangen? Ein Grund für das Leasing ist natürlich in den sinkenden Absatzzahlen im Pkw-Bereich zu suchen. Während gewerbliche Autokunden weiterhin ihre Neufahrzeuge in regelmäßigen Abständen benötigen, ist beim Privatkunden ein Rücklauf im Bereich der Neuwagenverkäufe zu verzeichnen gewesen. Hier wurde aufgrund wirtschaftlicher Veränderungen lieber auf den günstigeren Gebrauchtwagen gesetzt, als den in der Anschaffung teuren Neuwagen.

Leasing ohne Anzahlung kann durchaus Sinn machen. Sind beispielsweise derzeit keine finanziellen Mittel für die Anschaffung des dringend benötigten Pkws vorhanden, so kann durch Leasing ein Neuwagen erworben werden, der dann zur sofortigen Nutzung bereitsteht. Gerade dann, wenn zum Ablauf der Leasingzeit eine höhere Geldsumme aufgrund einer Sparvertragsauszahlung oder anderer eingehender, höherer Geldbeträge zu erwarten ist, lohnt das Leasing, weil die Übernahme des geleasten Fahrzeugs dann zum Abschluss der Leasingzeit erwirkt werden kann. So kann auch der private Kunde aktuell über ein neues Fahrzeug verfügen.

Inhalt

Rubriken