DAX+0,90 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,51 %

Hausfinanzierung, Kredit, Kapital und Eigenleistung

Hausfinanzierung, Kredit und Eigenkapital, das sind Themen, denen sich jeder Häuslebauer und Immobilienkäufer zunächst widmen muss, bevor er weiter planen kann.

hausfinanzierung kredit
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Den Traum vom eigenen Haus oder einer Eigentumswohnung träumen die meisten Menschen. Immobilienbesitz bringt viele Vorteile mit sich, denn ein eigenes Haus oder die eigene Wohnung sind nicht nur mit einem besonderen Wohnwert und der Freiheit verbunden, selbst großen Einfluss auf die Gestaltung nehmen zu können, sondern Immobilien sind auch eine sichere und beliebte Altersvorsorge. Vor dem Kauf oder Bau einer Immobilie steht jedoch die Frage, wie Hausfinanzierung, Kredit und Eigenkapital ideal organisiert werden können. Ein alt bekannter Grundsatz der Immobilienfinanzierung besagt, dass mindestens ein Drittel der Gesamtkosten durch Eigenkapital abgedeckt sein sollte, um von einer gesunden und sicheren Finanzierung ausgehen zu können.

Viele Banken, insbesondere die traditionellen deutschen Banken, treten in eine Immobilien-Finanzierung nur ein, wenn Bauherren oder Immobilienkäufer zumindest zwanzig Prozent der Kosten aus Eigenkapital aufbringen können. Durch die Öffnung des Europäischen Wirtschaftsraumes für Kapital- und Versicherungsgeschäfte bieten inzwischen auch ausländische Banken Hausfinanzierung, Kredit und weitere Leistungen auf dem deutschen Markt an. Insbesondere niederländische Banken verfolgen ein anderes Finanzierungskonzept, als ihre deutsche Konkurrenz und finanzieren Immobiliengeschäfte auch ohne Eigenkapital, wenn das Einkommen ausreichend hoch ist.

Typische Immobilien-Kredite sind Annuitätendarlehen, Lebensversicherungsdarlehen und Bauspardarlehen. Das Annuitätendarlehen wird in festen Zins- und Tilgungsraten in der Regel monatlich, gelegentlich auch vierteljährlich, zurück gezahlt. Die Zinsen eines Annuitätendarlehens berechnen sich für die gesamte Laufzeit auf den vollen Kreditbetrag, obwohl dieser sich durch die Tilgungsraten verringert. Dadurch tragen die Zinszahlungen zur Kredittilgung bei. Bauspardarlehen werden erst gewährt, wenn ein Bausparvertrag zu einem fest vereinbarten Teil angespart ist. Ihre Rückzahlung erfolgt meist auch in Form eines Annuitätendarlehens, aber auch andere Rückzahlungsmodalitäten sind hier denkbar. Anders verhält sich die Rückzahlung eines Lebensversicherungs-Kredits, denn hier erfolgt die Tilgung durch die Zahlung der Lebensversicherungs-Beiträge, während für die gesamte Laufzeit die Zinsen über den vollständigen Finanzierungsbetrag an die Bank gezahlt werden, ohne zur Tilgung beizutragen. Auf der anderen Seite fallen Zinserträge für die Kapitalanlage in der Lebensversicherung an.

Inhalt

Rubriken