DAX-0,98 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %

So einfach können Sie Ihre Tilgung berechnen - eine kurze Anleitung!

Häufig wird bei einem Kredit die Tilgung mit der Rate verwechselt. Die Tilgung beschreibt jedoch lediglich den Betrag, der pro Monat von der reinen Kreditsumme abgezogen wird. Diese kann einfach berechnet werden.

Mit der Aufnahme eines Annuitätendarlehens erklärt sich der Kreditnehmer bereit, dieses zu tilgen. Die Tilgung erfolgt über monatliche Raten. In den monatlichen Raten ist jedoch noch zusätzlich ein Zahlbetrag für die Zinsen enthalten. Eine Tilgung ist also der monatliche Ratenbetrag abzüglich zu zahlender Zinsen. Um diesen zu berechnen, benötigt man die Kredithöhe, die Zinshöhe und die monatliche Rate.

Nimmt ein Kreditnehmer beispielsweise eine Summe von 20.000 Euro mit einem jährlichen Zins von 5 % auf und zahlt diese monatlich mit 250 Euro ab, so entspricht die Tilgung nicht 250 Euro. Sie wird wie folgt berechnet:

Im ersten Schritt wird der Jahreszins benötigt. 20.000 Euro mal 0,05 ergibt einen Zinsbetrag von 1.000 Euro. Da dieser monatlich mitgetilgt wird, teilt man ihn durch 12. Das Ergebnis sind 83,33 Euro. Nun wird der Monatszins von der Rate subtrahiert. 250 Euro minus 83,33 Euro ergibt 166,67 Euro. Die Tilgung der reinen Kreditsumme beträgt somit im ersten Monat 166,67 Euro. Da die Zinsen mit jeder Abzahlung sinken, muss die Tilgung pro Monat neu berechnet werden.