Die Erfahrung macht ein gutes Marmor Schleifmittel aus

Wenn ein Bodenbelag stark strapaziert wird, kann man nach einigen Jahren die Gebrauchsspuren sehen. Um die Spuren zu beseitigen, braucht man zum Beispiel bei Marmor Schleifmittel, die dafür geeignet sind.

Stark strapazierte Böden zeigen oft sehr deutlich, wo sie gebraucht wurden. Um solche Spuren zu beseitigen, kann man den Boden abschleifen. Ein Holzboden, der zwar empfindlicher ist und schneller Gebrauchsspuren zeigt, lässt sich einfacher restaurieren als ein Steinboden. Je härter der Stein, desto seltener wird ein Schliff nötig sein, aber gleichzeitig wird ein notwendiger Schliff dann auch teurer und aufwändiger.

Ein geeignetes Marmor Schleifmittel ist zum Beispiel Diamant. Marmor ist sehr hart und nur mit einem noch härteren Material kann man mit angemessenem Kraft- und Zeitaufwand die Oberfläche bearbeiten. Angemessener Zeitaufwand bedeutet hier, dass man auch wirklich von einem einzigen Arbeitsvorgang sprechen kann. Jedes Material, und sei es noch so hart, kann auch von weicheren Stoffen geschliffen werden. In der Natur gibt es unzählige Beispiele für Gesteinsformationen, die allein durch stetiges Wasserumspülen geformt wurden. Die Felsformationen rund um antike griechische Tempel beweisen es ebenfalls. Die andauernde Belastung durch Millionen Schritte unzähliger Touristen hinterließen glatt polierte Felsoberflächen, die inzwischen aus Sicherheitsgründen sogar mit Beton versiegelt werden müssen, damit die Besucher der Anlagen nicht ausrutschen.

Die eigenen Schuhe als Marmor Schleifmittel zu benutzen stellt sich in der Praxis allerdings schnell als ungeeignete Werkzeugwahl heraus. Selbst wenn es gelänge, in absehbarer Zeit genügend Schritte zu machen, um das Interesse von mehreren Millionen Touristen zu imitieren, würden sich schnell Laufwege ausbilden. Um eine glatte Oberfläche ohne Gebrauchsspuren zu erhalten, bleibt kaum eine andere Wahl, als Fachleute mit Erfahrung und den richtigen Werkzeugen damit zu beauftragen, den Boden zu schleifen. Für einen Boden in für Privathäuser üblichen Ausmaßen muss mit Kosten von circa vierzig Euro pro Quadratmeter gerechnet werden. Die Fachleute werden mit Maschinen ausgerüstet sein, die das geeignete Schleifmittel in der gewünschten Körnung gleichmäßig über die gesamte Fläche bewegen. Die Körnung entscheidet dabei, wie glatt oder rau der Boden nach der Behandlung ist.

Inhalt

Rubriken