Allgemeine Festgeld-Konditionen und ihre Vorteile

Eine Festgeldanlage ist in der Regel durch klar vorgegebene Rahmenbedingungen bestimmt, die für jeden Anleger in gleicher Weise gelten. Zu den Vorteilen treten einige Nachteile, die der Bankkunde in Kauf zu nehmen hat.

Zu den großen Vorteilen bei einer Festgeldanlage zählt, dass sich klar sagen lässt, wie hoch die Zinsen über die gesamte Anlagezeit sein werden und wann der Geldbetrag in welcher Höhe zur Verfügung stehen wird. Damit bietet Festgeld einen übersichtlichen Gesamtrahmen, mit dem der Anleger kalkulieren kann. Da exakt festgelegt werden kann, ab wann ein Zugriff auf die Finanzanlage möglich ist, lassen sich verlässliche Planungen durchführen. Anders als etwa beim Tagesgeld erhält der Bankkunde hier bezüglich der Höhe seiner persönlichen Finanzmittel eine hohe Sicherheit.

Auf der anderen Seite – was gegebenenfalls ein Nachteil sein kann – erlaubt diese Anlagevariante während der vereinbarten Anlagezeit keinen Zugriff auf das angelegte Geld, denn bei einer Festgeldanlage sind nicht nur die Zinsen fest vereinbart, sondern auch die Anlagedauer ist unkündbar. Falls während dieser Zeit ein plötzlicher Geldbedarf entsteht, kann der Anleger in der Regel also nicht auf das Festgeld zugreifen. Für eventuelle Notlagen sollte man daher stets noch etwas Liquidität auf einem anderen Konto bereithalten.

Für die Zinshöhe ist es entscheidend, welche Dauer für die Festgeldanlage veranschlagt wurde. Bei langen Laufzeiten wird normalerweise ein höherer Zins gezahlt. Je nach Bank kann zudem eine Mindesteinlage vorgeschrieben sein, ab der die Eröffnung eines Kontos möglich ist.

Nicht vergessen sollte man bei der Auswahl einer Festgeldbank, auf die spezifische Einlagensicherung des Instituts zu achten. Dabei sollte insbesondere geprüft werden, bis zu welcher Höhe eine Sicherung besteht. Neben gesetzlichen Vorgaben und Sicherungssystemen gibt es auch verschiedene private Absicherungen, die je nach Herkunftsland der Bank und der jeweiligen Bankenpolitik hier Bedeutung haben können. Auskunft über die bestehende Sicherung sollte man sich vor Eröffnung eines Kontos explizit von der Bank geben lassen. Je nachdem für welchen persönlichen Zweck eine Geldanlage gesucht wird und welche Zinserträge gewünscht werden, kann sich im Übrigen auch ein vergleichender Blick auf die Konditionen von Tagesgeldkonten und andere Anlagevarianten anbieten.

Inhalt

Rubriken