DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,08 %

Eine günstige Mietwohnung finden

In manchen Städten ist es gar nicht so einfach, eine günstige Mietwohnung zu finden. Daher sollte man bei der Wohnungssuche alle Möglichkeiten ausschöpfen, die moderne, aber auch die klassischen Medien bieten.

Leider sind viele Wohnungen entweder sehr teuer oder entsprechen nicht den eigenen Vorstellungen. Es ist aber auch möglich, eine günstige Mietwohnung zu finden, in der man sich rundum wohl fühlen kann. Allerdings muss man mitunter sehr lange danach suchen. Dabei sollte man sich auf keinen Fall auf die Wohnungsanzeigen in den Zeitungen beschränken. Hierauf bewerben sich meist sehr viele Menschen, so dass man kaum eine Chance hat, die gewünschte Wohnung zu ergattern. Außerdem sollte man sich nicht nur auf eine Anzeige beschränken, sondern sich bei möglichst vielen infrage kommenden Vermietern melden. So hat man immer noch genug Ausweichmöglichkeiten, falls man einige Ansagen erhält.

Manchmal wird eine günstige Mietwohnung auch über ein Immobilienbüro angeboten. Dabei sollte man allerdings beachten, dass man als Mieter die Maklerprovision komplett selbst bezahlen muss. Sie darf höchstens das Doppelte der monatlichen Kaltmiete betragen und wird im Gegensatz zur Mietkaution nicht zurück erstattet. Diese wird in der Regel mit dem Einzug fällig, kann aber in drei Monatsraten bezahlt werden. Nach de, Einzug erhält man sie in voller Höhe zurück, sofern die Wohnung in einem ordnungsgemäßen Zustand übergeben wird. Kosten für Reparaturen und Renovierungsarbeiten kann der Vermieter entsprechend der im Mietvertrag festgehaltenen Regelungen allerdings abziehen.

Wer über die Wohnungsanzeigen keine günstige Mietwohnung findet, sollte sich an die örtlichen Baugenossenschaften wenden. Ist dort derzeit kein passendes Mietobjekt frei, kann man seine Wünsche in Bezug auf die Größe und die maximale Monatsmiete nennen und wird dann in einer Warteliste eingetragen. Sobald eine passende Wohnung frei wird, meldet sich die Genossenschaft und vergibt die Wohnung in Verbindung mit einer Mitgliedschaft. Diese erlangt man über den Kauf von Genossenschaftsanteilen, die meist den Gegenwert von ungefähr drei Monatsmieten haben, also ähnlich teuer sind wie die Kaution, auf die hier dafür verzichtet wird. Der große Vorteil für den Mieter liegt hier zum einen im meist günstigeren Mietpreis und zum anderen im lebenslangen Wohnrecht, dass man genießt, sofern man den Nutzungsvertrag nicht kündigt.

Inhalt

Rubriken